Skip to Content

mobile icon menu
Datenbank – Umweltbewusste Eventdienstleister
mobile icon menu
Tipps & Links für Veranstalter
mobile icon menu
Nachhaltigkeitssiegel einfach erklärt
mobile icon menu
Industriestandards, Instrumente & Managementsysteme
mobile icon menu
Best Practice Beispiele
mobile icon menu
Initiativen, Projekte & Netzwerke
mobile icon menu
Informationsmaterialien zum Download
mobile icon menu
Green Events in Hamburg
icon menu
Datenbank – Umweltbewusste Eventdienstleister
icon menu
Tipps & Links für Veranstalter
icon menu
Nachhaltigkeitssiegel einfach erklärt
icon menu
Industriestandards, Instrumente & Managementsysteme
icon menu
Best Practice Beispiele
icon menu
Initiativen, Projekte & Netzwerke
icon menu
Informationsmaterialien zum Download
icon menu
Green Events in Hamburg

Siegel für Bekleidung

Cradle to Cradle

Wofür steht das Siegel?

  • Kennzeichnet Produkte die oder deren Bestandteile komplett wiederverwertet werden können
  • Entlastung der Umwelt

Wer vergibt das Siegel?

Vergeben durch die EPEA International.

Weitere Informationen: www.epea.com/de

Rugmark

Wofür steht das Siegel?

  • Bekämpfung von Kinderarbeit in der Teppichindustrie
  • keine Beschäftigung von Kindern unter 14 Jahre
  • erwachsene Mitarbeiter bekommen den Mindestlohn

Wer vergibt das Siegel?

Vergeben durch die Rugmark Foundation.

Weitere Informationen: http://www.rugmarkindia.org/Rugmark/index.htm

Der Blaue Engel

Wofür steht das Siegel?

  • Ältestes und erstes umweltbezogenes Kennzeichen der Welt für Produkte und Dienstleistungen
  • Kennzeichnet Produkte die Ressourcen, Wasser, Gesundheit und das Klima schützen
  • Aspekte, wie der sparsame Einsatz von Rohstoffen bei der Herstellung und beim Gebrauch, eine lange Lebensdauer und nachhaltige Entsorgung, haben eine hohe Bedeutung
  • Ausgezeichnet werden Produkte und Dienstleistungen, die in ihrer ganzheitlichen Betrachtung besonders umweltfreundlich sind und die hohen Ansprüche des Gesundheits- und Arbeitsschutz sowie der Gebrauchstauglichkeit erfüllen

Wer vergibt das Siegel?

Vergeben durch die RAL gGmbH, getragen vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, die Jury-Umweltzeichen und das Umweltbundesamt

Weitere Informationen: www.blauer-engel.de

Keimling – kompostierbar

Wofür steht das Siegel?

  • Der Keimling kennzeichnet Produkte, die aus biologisch abbaubaren Werkstoffen bestehen und kompostierbar sind
  • Bei den eingesetzten Rohstoffen handelt es sich entweder um nachwachsende Rohstoffe wie Stärke, Zucker oder Pflanzenöle oder um fossile Rohstoffe (z. B. Erdöl)
  • Das gesamte Produkt – mitsamt seinen Farben, Etiketten etc.- muss vollständig biologisch abbaubar und kompostierbar sein
  • Der Zeitrahmen für die Kompostierung ist auf maximal sechs Monaten festgelegt, in dieser Zeit müssen mindestens 90% des Materials zu Wasser, Kohlendioxid und Biomasse abgebaut sein

Wer vergibt das Siegel?

Vergeben durch TÜV Rheinland – DIN CERTCO

Weitere Informationen: www.dincertco.de/de/industriell_kompostierbare_produkte

Global Organic Textile Standard (GOTS)

Wofür steht das Siegel?

  • Nachhaltige Herstellung, Konfektion, Verpackung, Kennzeichnung, Handel, Vertrieb und Produktion von Textilien
  • Soziale Mindeststandards
  • Internationales  Siegel
  • min. 90% müssen aus Naturfasern bestehen
  • 70% aus Bio-Anbau
  • Jährliche Vor-Ort-Inspektionen
  • Zertifizierung von Verarbeitungsbetrieben, Herstellern und Händlern

Die Global Organic Textile Standard International Working Group (IWG)
besteht aus vier Mitgliedsorganisationen:

  • Internationaler Verband der Naturtextilwirtschaft (IVN), Deutschland
  • Soil Association (SA), England
  • Organic Trade Association (OTA), USA
  • Japan Organic Cotton Association (JOCA), Japan

 Wer vergibt das Siegel?

Vergeben durch den Internationaler Verband der Naturtextilwirtschaft (IVN)

Weitere Informationen: www.global-standard.org/de

EcoControl

Wofür steht das Siegel?

  • Mit dem eigenen Siegel EcoControl werden ökologische Rohstoffe auf Pflanzenbasis sowie verarbeitetes Pflanzenmaterial, das dann z.B. bei Reinigern zum Einsatz kommt, zertifiziert
  • Es wird kontrolliert, ob die von einem Unternehmen selbst aufgestellten Qualitätskriterien erfüllt werden

Wer vergibt das Siegel?

Vergeben durch EcoControl

Weitere Informationen: www.eco-control.com

IVN Naturleder-Siegel

Wofür steht das Siegel?

  • Wie bei dem IVN-Zertifikat für Textilien ist es dem IVN bei den von ihm zertifizierten Lederprodukten wichtig, eine Qualität auf hohem technischem und ökologischem Niveau sicherzustellen
  • Sinnvolle Einsparung von Ressourcen, Umwelt- und Gesundheitsschutz in der Produktion als auch während des Gebrauchs und die Gebrauchsfreundlichkeit
  • zweistufige Kläranlage der Fabriken
  • Tierhaut aus Fleischgewinnung –> zusätzlich keine umweltbelastende Tierzucht
  • Wildlebende oder vom Aussterben bedrohte Tierrassen sind ausgeschlossen
  • keine giftige und chemische Gerbung
  • alles muss biologisch abbaubar sein
  • Naturleder
  • Farbstoffe müssen AOX- und Schwermetallfrei sein
  • EU-Verordnung entsprechen

Wer vergibt das Siegel?

Vergeben durch den Internationalen Verband der Naturtextilwirtschaft e.V. (IVN)

Weitere Informationen: www.naturtextil.com

Ökotex

Wofür steht das Siegel?

  • Ziel ist es Gesundheit unbedenkliche Textilien kenntlich zu machen
  • gesetzlich verbotene Substanzen wie krebserregende Farbstoffe in den Textilien, erhalten kein Siegel

Wer vergibt das Siegel?

Vergeben durch internationale Institute die der Internationalen Gemeinschaft für Forschung und Prüfung auf dem Gebiet der Textilökologie (OEKO-TEX) angehören

Weitere Informationen: www.oeko-tex.com/de

Bluesign

Wofür steht das Siegel?

  • Der bluesign®-Standard ist ein “Input-Stream-Management-System”, das viele Aspekte von Umwelt, Gesundheit und Sicherheit entlang der textilen Herstellungskette abdeckt. Er soll auf auf fünf Grundprinzipien basieren:
      • 1. Ressourcenproduktivität
      • 2. Konsumentenschutz
    • 3. Abluft
    • 4. Abwasser
    • 5. Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz

Kritisch zu betrachtende Punkte:

  • von Bluesign zertifizierte Kleidung enthielt teilweise Poly-und perflourierte Chemikalien (PFC)
  • Unternehmen versicherte eine Umwelt- und Gesundheitssicherung  in der Produktionskette
  • fehlende Transparenz
  • Bluesign entscheidet, ob Chemikalien für Anwohner und Arbeiter „akzeptabel“ sind

Wer vergibt das Siegel?

Vergeben durch die Bluesign Technologies AG

Weitere Informationen: www.bluesign.com

IVN BEST-Siegel

Wofür steht das Siegel?

  • Derzeit der Standard mit den höchsten Ansprüchen an textile Ökologie und zeigt das im Augenblick maximale, realisierbare Niveau auf
  • Minimierung und Überwachung von Abfall und Umweltbelastungen und Pläne für Fälle von Abfall- und Verschmutzungsvorfällen
  • Sparsamen Umgang mit Wasser und Energie
  • Minimalen Verwendung von Chemikalien und ihrer korrekten Entsorgung
  • 100% Naturfasern
  • Kontrolliert biologischem Anbau (kbA)
  • Kontrolliert biologischer Tierhaltung (kbT)
  • Synthetische Fasern, wie z. B. Elasthan, Polyacryl oder Viskose dürfen nur zu höchstens 5% bei Zutaten oder in Ausnahmefällen bei elastischen Stoffen eingesetzt werden
  • Keine synthetischen Dünge- oder Pflanzenschutzmittel
  • Keine synthetischen Pestizid-Bäder bei Schafen
  • Artgerechte Tierhaltung und Bio-Futter
  • Keine Permanentem AOX
  • Keine Chlor-Phenole wie TCP oder PCP, Lösemittel oder Konservierungsmittel
  • Es werden nur Paraffin, Paraffinöle und Substanzen auf Basis von natürlichen Rohstoffen verwendet
  • Erlaubte Schlichtemittel sind Stärke, Stärkederivate, andere natürliche Substanzen und CMC (Carboxymethylcellulose), Polyvinylalkohol (PVA) darf mit einem Anteil von < 25% an der Gesamtschlichte und nur in Kombination mit natürlichen Substanzen verwendet werden
  • Es sind nur Druckverfahren erlaubt, die auf Wasser oder natürlichen Ölen beruhen, keine Ätzdruckverfahren und aromatischen Lösungsmittel
  • Knöpfe und Druckknöpfe dürfen nur aus natürlichen Rohstoffen oder Metall bestehen
  • Metall für Knöpfe, Reißverschlüsse und Schnallen muss frei von Nickel und Chrom sein
  • Verpackung kein PVC
  • Sämtliche Transportmittel und -wege müssen dokumentiert werden.

Wer vergibt das Siegel?

Vergeben durch den Internationalen Verband der Naturtextilwirtschaft e.V. (IVN)

Weitere Informationen: www.naturtextil.de