Wofür steht das Siegel?

  • Der Biokreis entstand 1979 aus einer Verbraucherbewegung im ostbayerischen Passau heraus
  • Als viertgrößter Anbauverband in Deutschland verbindet der Biokreis ökologisch wirtschaftende Landwirte und Lebensmittelverarbeiter sowie ernährungsbewusste Verbraucher
  • Bundesweit nutzen knapp 1.000 Landwirte das Biokreis-Siegel
  • Ziel ist es, in überschaubaren Regionen Netzwerke zwischen  Landwirten und Verarbeitern zu knüpfen und zu fördern und so die ursprünglich bäuerliche Landwirtschaft auf der Basis des Ökologischen Landbaus lebensfähig zu erhalten
  • Der Biokreis setzt auf regionale Strukturen, da sie vertrauensvolle und verbindliche Marktpartnerschaften ermöglichen, die Ökobilanz der Lebensmittel begünstigen und die Regionen nachhaltig stärken und prägen
  • Die Mitglieder wirtschaften nach den Biokreis-Richtlinien, die die EU-Öko-Verordnung eng auslegen und in vielen Punkten zusätzliche Anforderungen an die Landwirte und Verarbeiter stellen.
  • Biokreis-Produkte bieten eine besonders hohe ökologische Qualität
  • Zusätzliche Bereiche von Biokreis sind Bienenhaltung, Kaninchenhaltung, Teichwirtschaft, Waldwirtschaft

Wer vergibt das Siegel?

Vergeben durch Biokreis e.V., Verband für ökologischen Landbau und gesunde Ernährung

Weitere Informationen: www.biokreis.de