Wofür steht das Siegel?

  • Nachhaltiger Anbau
  • bessere Zukunftsaussichten für Farmer
  • Umwelt und Ressourcen schonend

Kritisch zu betrachtende Punkte:

  • „Industrienahes Greenwashing Siegel“?
  • Arbeitet mit großen Konzernen zusammen (IKEA, Nestlé, McDonalds)
  • Mindestpreis und Vorfinanzierung der Ernte nicht vorhanden

Wer vergibt das Siegel?

Vergeben durch das UTZ-Zertifizierungsprogramm

Weitere Informationen: www.utzcertified.org/de