Der 10. Februar 2016 wird rückblickend als ein guter Tag für eine zukunftsfähige Eventkultur im Großraum Hamburg bewertet werden können. Rund 40 Akteure aus dem erweiterten Veranstaltungswesen folgten der Einladung in das HÄKKEN [www.häkken.de] am Spielbudenplatz und widmeten sich einem zentralen Ziel dieses Kick-Off-Meeting: dem aktiven Netzwerken.

Geladen hatte ein Kreis von bereits engagierten Fachleuten, der bei der Ergebnis-Präsentation der altonale zum Thema „Nachhaltigkeitsstrategien für Großveranstaltungen im Raum Hamburg“ [http://t1p.de/8hj1] Ende Oktober 2015 in Wilhelmsburg aufeinander traf. Noch vor Ort verabredete man das gemeinsame Anliegen, die Vernetzung von Akteuren in den verschiedenen Bereichen von Veranstaltungen unter dem Dach von „GREEN EVENTS HAMBURG“ (GEHH) zu forcieren.

Rund um die seit kurzem bestehende Informationsdatenbank Green Events Hamburg [www.greenevents.hamburg] entsteht eine offene, lebendige und unabhängige Austauschplattform für grüne Veranstaltungsideen. Bei 2-3 Netzwerktreffen pro Jahr, wird sich ein Think Tank formieren, der als Projekt- und Ideenbeförderer fungiert.

Unter den Teilnehmern des Kick-Offs wurden bestehende Erwartungen und Bedürfnisse an ein solches Netzwerk, aber auch konkrete Projektideen ausführlich abgefragt und festgehalten. Hier sind die Ergebnisse in kurzen Stichworten aufgelistet.

Das produktive Kick-Off-Meeting sowie die positiven Rückmeldungen bestätigen die Organisatoren*innen darin, nun in die Planung einer Anschlussveranstaltung zu gehen. Eine weitere Veranstaltung in Form eines Bar Camp-Formates wird organisiert, in dem die konkreten Ideen und Wünsche des Kick-Off-Meeting diskutiert und für die Praxis vorbereitet werden.

Eingeladen sind alle, die sich in Zukunft mehr einbringen und mehr über GEHH erfahren möchten. Ein Termin sowie der Ort für das Bar Camp wird per Mail in den nächsten Tagen bekanntgegeben.

Mit dem Netzwerk Kontakt aufgenommen werden kann jederzeit direkt per Mail an kontakt@greenevents.hamburg